Das Kreuz

Vernunft & Glauben
Jesus Christus stirbt am Kreuz – interessanterweise ist man sich gar nicht sicher, ob diese Aussage stimmt, jedenfalls nicht so, wie wir uns das vorstellen. Es kann gut sein, dass Verbrecher zu Zeiten Jesu nicht an zwei Balken, sondern an einen Pfahl genagelt wurden. Doch unabhängig von seiner Erscheinungsform symbolisiert das Kreuz den Tod und die Auferstehung des Christus und somit die zentrale Botschaft der Bibel und des christlichen Glaubens. Weiterlesen

"Ich möchte glauben lernen"

Persönlichkeiten
In Amerika redete Dietrich Bonhoeffer einmal mit einem jungen Pfarrer über die Ziele in ihrem Leben. Damals sagte Bonhoeffer, er wolle lernen zu glauben. Dieser Lernprozess zog sich durch sein ganzes Leben. Unaufhörlich fragte er danach, was Christsein und Kirche heute bedeutet, und wie man den christlichen Glauben in einer unreligiösen Sprache vermitteln könne. „Was mich unablässig bewegt, ist die Frage, wer Jesus Christus heute für uns eigentlich ist.“ Weiterlesen

Nächstenliebe praktisch – Hilfsprojekte in der eigenen Stadt

Angepackt
Viele Texte dieser bedacht handeln von Nächstenliebe, davon, warum sie aus christlicher Perspektive so gut, richtig und wichtig ist. Doch was heißt das eigentlich praktisch? Wie kann ich meinen Nächsten ganz konkret im Alltag lieben? Weiterlesen

Kleines Solo

Gesellschaft & Kultur
Erich Kästners Gedicht „Kleines Solo“ erschüttert. Schlicht und brutal beschreibt es eine existentielle Erfahrung, die mancher nur zeitweise macht, die anderen aber zu einer täglichen Last wird. Gefangen in uns, schreien wir nach wahrhaftigen Begegnungen. Die Enttäuschung kann sehr schmerzlich sein. Ein Versuch, diesen Schrecken in eigene und fremde Worte zu fassen. Weiterlesen

„Gott nahe zu sein ist mein Glück”

Aus dem Leben
Ich habe sieben Jahre lang eine meiner Meinung nach perfekte Beziehung geführt. Als wir uns kennengelernt haben, war ich 15 und er 17 Jahre alt. Wir hatten eigentlich immer Spaß zusammen, haben kaum gestritten, ziemlich viel zusammen erlebt und durchgestanden. Sieben Jahre lang waren wir Teil der Familie des Anderen und haben Pläne für unsere eigene Familie gemacht. Uns war eigentlich immer klar, dass wir heiraten und Kinder kriegen möchten. Oft haben wir darüber geredet, wie besonders es eigentlich ist, dass wir uns nach so langer Zeit immer noch lieben und so glücklich zusammen sind. Weiterlesen

Das aktuelle Heft

Bedacht 11Versöhnung. Das ist ein großes Wort und für jeden von uns zu jeder Zeit eine Herausforderung. Wie kann das gehen – Versöhnt leben? Wir begeben uns auf die Spurensuche.

Heft lesen

Newsletter

Du willst wissen was sich bei der BEDACHT so tut? Bleibe immer up to date mit unserem Newsletter!

Werde Sponsor!

Deine Spende an die bedacht ist ein Stipendium für die Gute Nachricht. Deine Unterstützung fließt dabei vollständig in die Produktion der bedacht. Da wir ehrenamtlich arbeiten, fallen bei uns keinerlei Personalkosten an.

spenden


Folge der BEDACHT auf Facebook!      Folge uns auf Twitter!
Our website is protected by DMC Firewall!