„Der genialste Bettler von Deutschland“

Persönlichkeiten
„Vater Bodelschwingh“, „ weißer Revolutionär“, „der genialste Bettler von Deutschland“, „Legende zu Lebenszeiten“. Friedrich von Bodelschwingh prägte die evangelische Diakonie im 19. Jahrhundert wie wenige andere. Noch heute steht sein Name als Synonym für die Anstalten von Bethel. Aus einer Anstalt für Epileptiker mit geplanten 150 Plätzen formte er bis zu seinem Tod am 2. April 1910 eine Kleinstadt mit über 4000 Einwohnern und Platz für 2000 Kranke. Weiterlesen

„Alle sind Brüder!“ – Henry Dunants Einsatz für die Menschlichkeit

Persönlichkeiten
Mit dem Aufruf „Alle sind Brüder!“ mobilisierte Henry Dunant 1859 nach der Schlacht von Solferino freiwillige Helfer für Kriegsverwundete verschiedenster Nationalität. Die Folgen seines unermüdlichen Strebens nach einer mitmenschlicheren Gesellschaft sehen wir heute noch, beispielsweise im Engagement des internationalen Roten Kreuzes. Weiterlesen

Dinner for one

Aus dem Leben
Wenn ich darüber nachdenke, wie ich mir meine Zukunft vorstelle, lande ich schnell bei dem Thema „Liebesbeziehung“. Ich habe mir zwar schon länger darüber Gedanken gemacht, aber je älter ich werde, desto mehr drängt sich mir dieses Thema auf. Denn jetzt bin ich schon mitten in meinem Studium und: ich hatte noch nie einen Freund. Das ist in unserer Gesellschaft etwas eher Ungewöhnliches. Manche würden mich vielleicht sogar als unnormal bezeichnen. Ich selbst kenne auch nur wenige Mädels in meinem Alter, die noch nie einen Freund hatten. Singles gibt es einige in meinem Bekanntenkreis, so ist es nicht. Aber die meisten hatten trotzdem schon mal eine Beziehung oder auch mehrere. Weiterlesen

Beistand, wenn alles zerbricht

Angepackt
Wenn das Leben nach einem Unglücksfall kopfsteht, wenn ein naher Angehöriger plötzlich verstirbt oder man selbst nur knapp einen Unfall überlebt, dann können Notfallseelsorger durch die ersten Stunden helfen. Siegfried Weber ist einer von ihnen. Der evangelische Pfarrer aus Karlsruhe gründete 2000 die dortige Notfallseelsorge und leitet sie zusammen mit einem katholischen Kollegen bis heute. Weiterlesen

Vom Älterwerden ...

Lebensstil
Menschen beim Altern zu beobachten fasziniert mich. Erst heute habe ich eine Person des öffentlichen Lebens gegoogelt, um mir Fotos von ihr von vor einigen Jahren anzuschauen. Um dann dabei darüber zu staunen, dass dies immer noch derselbe Mensch ist, obwohl das Äußerliche sich immer stärker verändert. Auch bei mir selbst nehme ich diese Veränderungen nach und nach wahr, mit einer Mischung aus Beklemmung und Faszination. Dass man sich in der Kindheits- und Jugendphase äußerlich stark verändert – geschenkt. Doch dass Veränderung auch als Erwachsener geschieht und in Wahrheit ein lebenslanger Prozess ist, daran muss ich mich immer noch gewöhnen. Weiterlesen

Das aktuelle Heft

Bedacht 11Versöhnung. Das ist ein großes Wort und für jeden von uns zu jeder Zeit eine Herausforderung. Wie kann das gehen – Versöhnt leben? Wir begeben uns auf die Spurensuche.

Heft lesen

Newsletter

Du willst wissen was sich bei der BEDACHT so tut? Bleibe immer up to date mit unserem Newsletter!

Werde Sponsor!

Deine Spende an die bedacht ist ein Stipendium für die Gute Nachricht. Deine Unterstützung fließt dabei vollständig in die Produktion der bedacht. Da wir ehrenamtlich arbeiten, fallen bei uns keinerlei Personalkosten an.

spenden


Folge der BEDACHT auf Facebook!      Folge uns auf Twitter!
DMC Firewall is a Joomla Security extension!