Shooting Dogs

Film
115 Minuten | 7,29 EURKigali, Ruanda 1994: In der katholischen École Technique Officielle unterrichten der junge Joe und Pater Christopher. Innerhalb von wenigen Tagen eskaliert der Konflikt zwischen den Hutu und Tutsi und tausende von Tutsi suchen Zuflucht in der Schule. Weiterlesen
Krähen

Weh' dem, der keine Heimat hat

Gesellschaft & Kultur
Friedrich Nietzsche (1844 – 1900) hat so konsequent wie kaum ein anderer Denker der neueren Geistesgeschichte die Folgen der Beseitigung Gottes reflektiert. Und kaum jemand hat so schmerzlich unter diesem Verlust gelitten wie er. Das Gedicht „Der Freigeist“ (untenstehend) kann eine solche Zerissenheit veranschaulichen. Überlegungen zu einem poetischen Aufschrei. Weiterlesen

„Freude schöner Götterfunken“

Vernunft & Glauben
Jeder kennt sie: die Freude. Sie ist universal und allen Menschen gemein, sofern sie in der Lage sind, sich überhaupt zu freuen. Schiller schreibt eine ganze Ode an die Freude und sehr schlaue Psychologen und Neurowissenschaftler zerbrechen sich den Kopf über ihre Chemie. Aber woher kommt sie? Zumindest etymologisch sind wir uns recht einig: “Freude” kommt von “froh”, und das althochdeutsche “fro” teilt sich den Ursprung mit dem deutschen Wort für “Frosch”, beide sind nämlich aus dem Wort für “hüpfen” entstanden. Wir hüpfen vor Freude. Christen haben sich an zahlreiche Gebote zu halten und sind trotzdem recht fröhlich. Aber warum eigentlich? Weiterlesen

Zu zweit in die Zukunft

Lebensstil
Die heutige Zeit hat uns einen reichen Markt an Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung zwischen Mann und Frau beschert. One-Night-Stands, Affären oder „friends with benefits“. Ist da die Ehe eine überholte Form, die nur noch mit ihren letzten romantisch wärmenden Strahlen aus längst vergangener Zeit zu uns herüberleuchtet? Weiterlesen

Der fromme Atheist

Buch
217 Seiten | 13,99 EUR„Ich glaube an Jesus Christus, doch das merkt man meinem Leben oft nicht an.“ So geht es vielen Christen, die die Bibel als Set guter Lebensregeln anerkennen und sich gern geborgen fühlen durch das Wissen um einen himmlischen Vater. Doch jenseits der abstrakten Überzeugungen endet oft bald das Gottvertrauen. Weiterlesen

Das aktuelle Heft

Bedacht 11Versöhnung. Das ist ein großes Wort und für jeden von uns zu jeder Zeit eine Herausforderung. Wie kann das gehen – Versöhnt leben? Wir begeben uns auf die Spurensuche.

Heft lesen

Newsletter

Du willst wissen was sich bei der BEDACHT so tut? Bleibe immer up to date mit unserem Newsletter!

Werde Sponsor!

Deine Spende an die bedacht ist ein Stipendium für die Gute Nachricht. Deine Unterstützung fließt dabei vollständig in die Produktion der bedacht. Da wir ehrenamtlich arbeiten, fallen bei uns keinerlei Personalkosten an.

spenden


Folge der BEDACHT auf Facebook!      Folge uns auf Twitter!
Our website is protected by DMC Firewall!