Ich sehe dich

Musik
„Du bist der Gott, der mich sieht“ (1.Mose 13.16) – dieser Bibelvers steht hinter Sara Lorenz‘ zweitem Soloalbum „Ich sehe dich“. In ihren Stücken beschreibt sie die Suche nach einem weichen Herz und nach der Sehnsucht, von Gott gesehen zu werden. Weiterlesen

Der Regenbogen

Kolumne
In Kindergeschichten oder als Symbol für gesellschaftliche Vielfalt – wo immer uns der Regenbogen heute begegnet, ist er positiv konnotiert. Und das war schon zu biblischen Zeiten so. Weiterlesen

Kirche Alternativ

Aus dem Leben
Ein Besuch in der Hillsong Church New York City hat nicht viel mit einem „traditionellen“ Gottesdienst gemein. An wechselnden Veranstaltungsorten werden hier jeden Sonntag fünf Gottesdienste abgehalten, um dem großen Andrang gerecht zu werden. BEDACHT-Autorin Nadine schildert ihr Hillsong-Erlebnis. Weiterlesen

Der "Fairtrade-Monat"

Angepackt
Pack ich den Schokoaufstrich gleich hier in den Wagen oder geh ich noch in einen anderen Laden, wo es welchen aus „fairem Handel” gibt? Hab ich heute Zeit für einen Umweg oder ist es diesmal auch egal? Geb ich den Eurozwanzig mehr aus oder bin ich gerad knapp bei Kasse und mach das ein anderes Mal? Für einen Monat im Mai war die Antwort darauf geklärt: Umweg gehen, Mehrausgabe machen. Wir hatten uns auf ein Experiment geeinigt: einen Monat lang nur „Fairtrade“ kaufen. Weiterlesen

Erfolgsrezept Religion?

Gesellschaft & Kultur
Wir leben in einer unruhigen Zeit: Begriffe wie „Finanzkrise”, „Burn-out” und „Altersarmut” machen die Runde. Die Gesellschaft ist im Umbruch, alte Sicherheiten brechen weg. Der stellvertretende Chefredakteur des Handelsblatts brachte es Ende März folgendermaßen auf den Punkt: „In solchen Zeiten wächst das Bedürfnis nach Orientierung. [...] Vor allem die Religion kann nicht nur Sicherheit, sondern auch Gelassenheit geben. [...] In einer Gesellschaft, die sich [...] von der tröstenden Gewissheit verabschiedet, dass das irdische Leben nicht alles ist, muss genau dieses Leben so sicher wie möglich gestaltet werden. [...] wird zwangsläufig das Diesseits mit nahezu unerfüllbaren Heilserwartungen überfrachtet (Handelsblatt vom 28. März 2013).” Wie aber wirkt sich Religion und Glaube im wirtschaftlichen Alltag aus? Was bedeutet er für den einzelnen? Und wie kann er den Unternehmensalltag prägen? Weiterlesen

Das aktuelle Heft

Bedacht 11Versöhnung. Das ist ein großes Wort und für jeden von uns zu jeder Zeit eine Herausforderung. Wie kann das gehen – Versöhnt leben? Wir begeben uns auf die Spurensuche.

Heft lesen

Newsletter

Du willst wissen was sich bei der BEDACHT so tut? Bleibe immer up to date mit unserem Newsletter!

Werde Sponsor!

Deine Spende an die bedacht ist ein Stipendium für die Gute Nachricht. Deine Unterstützung fließt dabei vollständig in die Produktion der bedacht. Da wir ehrenamtlich arbeiten, fallen bei uns keinerlei Personalkosten an.

spenden


Folge der BEDACHT auf Facebook!      Folge uns auf Twitter!
Our website is protected by DMC Firewall!