BEDACHT - das christliche Hochschulmagazin : Angepackt

Angepackt

  • Nächstenliebe praktisch – Hilfsprojekte in der eigenen Stadt

    Viele Texte dieser bedacht handeln von Nächstenliebe, davon, warum sie aus christlicher Perspektive so gut, richtig und wichtig ist. Doch was heißt das eigentlich praktisch? Wie kann ich meinen Nächsten ganz konkret im Alltag lieben? Weiterlesen
  • Beistand, wenn alles zerbricht

    Wenn das Leben nach einem Unglücksfall kopfsteht, wenn ein naher Angehöriger plötzlich verstirbt oder man selbst nur knapp einen Unfall überlebt, dann können Notfallseelsorger durch die ersten Stunden helfen. Siegfried Weber ist einer von ihnen. Der evangelische Pfarrer aus Karlsruhe gründete 2000 die dortige Notfallseelsorge und leitet sie zusammen mit einem katholischen Kollegen bis heute. Weiterlesen
  • Der "Fairtrade-Monat"

    Pack ich den Schokoaufstrich gleich hier in den Wagen oder geh ich noch in einen anderen Laden, wo es welchen aus „fairem Handel” gibt? Hab ich heute Zeit für einen Umweg oder ist es diesmal auch egal? Geb ich den Eurozwanzig mehr aus oder bin ich gerad knapp bei Kasse und mach das ein anderes Mal? Für einen Monat im Mai war die Antwort darauf geklärt: Umweg gehen, Mehrausgabe machen. Wir hatten uns auf ein Experiment geeinigt: einen Monat lang nur „Fairtrade“ kaufen. Weiterlesen
  • Versöhnung ist ein Wunder

    Denise Uwimana Reinhardt hat den Genozid an den Tutsi in Ruanda 1994 überlebt. Mehrere Familienangehörige, auch ihr Mann, wurden von Milizen getötet. Sie überstand mehrere Angriffe auf ihr Haus unbeschadet. Während dieser Zeit hatte sie immer wieder den Schutz und den Trost Gottes erfahren. Weil sie gerettet worden war, wollte sie diesen Trost und vielfältige Hilfe an andere Überlebende weitergeben. Sie und ihr Mann Dr. Wolfgang Reinhardt (Kassel) arbeiten heute vor allem mit der einheimischen Organisation „EJO HEZA“ in Ruanda zusammen, die den Überlebenden materiell und seelsorgerlich hilft. Weiterlesen
  • Kindern Wurzeln geben

    Nach Berlin, Hamburg, München, Potsdam, Düsseldorf und Frankfurt hat das Kinder– und Jugendwerk “Die Arche” seine Pforten auch in Göttingen geöffnet. Im Stadtteil Grone kümmern sich vier Mitarbeiter nachmittags um die Kinder der Umgebung. Wir haben uns das bunte Treiben angeschaut. Weiterlesen
  • Mittags um 12 in Göttingen...

    Angefangen hat alles mit einigen Durchreisenden, die an die Tür der Pfarrei St. Michaels klopften und hungrig nach Geld für etwas zu essen fragten. Die Gemeinde wollte den Menschen gerne helfen. So wurde der “Mittagstisch” eingerichtet. Jeden Mittag gibt es hier nun eine warme Mahlzeit. Wir haben dort Helfer und Gäste getroffen. Weiterlesen
  • Life to the fullest

    Neues erleben, Abenteuer suchen. Das wollte Delia Bergfeld nach dem Abitur. In Großbritannien, Malaysia und Indonesien lernte sie Gott auf eine völlig neue Weise kennen und erfuhr, dass ein Leben in Fülle keine bloße fromme Illusion sein muss. Weiterlesen

Das aktuelle Heft

Bedacht 11Versöhnung. Das ist ein großes Wort und für jeden von uns zu jeder Zeit eine Herausforderung. Wie kann das gehen – Versöhnt leben? Wir begeben uns auf die Spurensuche.

Heft lesen

Werde Sponsor!

Deine Spende an die bedacht ist ein Stipendium für die Gute Nachricht. Deine Unterstützung fließt dabei vollständig in die Produktion der bedacht. Da wir ehrenamtlich arbeiten, fallen bei uns keinerlei Personalkosten an.

spenden


Folge der BEDACHT auf Facebook!      Folge uns auf Twitter!
DMC Firewall is a Joomla Security extension!